Sendetermin "Komm, schöner Tod"

5.4.2012, 22.15 Uhr, ZDF

Der Fernsehfilm "Komm, schöner Tod", den das ZDF am Donnerstag, 5. April 2012, 22.15 Uhr, zeigt, beleuchtet in einer fiktionalen Geschichte das kontrovers und emotional diskutierte Thema Sterbehilfe. Das Drehbuch von Friedemann Fromm, der auch Regie führte, entstand frei nach dem Roman "Die Erlöser AG" von Björn Kern.

Das private Institut Rubikon wirbt mit einer neuen, bahnbrechenden Idee: Geschulte Kräfte und Schauspieler mimen Freunde, Eltern und Verwandte, die den Kunden auf seinem letzten Weg begleiten. Für die Beerdigung wird ebenfalls gesorgt. Sie soll ein Fest und keine bürokratische Endlagerung sein, so versprechen es die Sterbehelfer in ihrer Werbung. Seit § 216 (Tötung auf Verlangen) abgeschafft wurde, ist die Beihilfe zum Suizid auf kommerzieller Basis möglich. Der Journalist J.K. soll im Dienst von "Rubikon" für die nötige Publicity sorgen. Als eine alte Dame, Hannah, deren "Heimführung" als eine Art Werbefilm inszeniert werden soll, plötzlich verschwindet, macht sich auch J.K. auf die Suche. Hannah wird wieder gefunden, aber J.K. kann sich seiner Sache nicht mehr sicher sein.

05 04 12

Weitere Infos

© Copyright 2012 by Anna Loos.